Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Müritz-Therme: Lieferprobleme überschatten Spaßbad-Jubiläum

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Röbel (dpa/mv) - Lieferprobleme im Bausektor und coronabedingte Einnahmeausfälle 2022 überschatten das 25-jährige Jubiläum der Müritz-Therme in Röbel (Mecklenburgische Seenplatte). Wie ein Stadt-Sprecher am Dienstag sagte, sind die Besucherzahlen im Spaßbad zwar hoch und stabil, aber der wichtige Saunabereich könne im Zuge der Erneuerung erst später als geplant wiedereröffnet werden, da Teile fehlten. Diese Wiedereröffnung war zum Jubiläum am 6. Dezember geplant gewesen.

Die Müritz-Therme war am 6. Dezember 1997 als damals zweites Spaßbad in Mecklenburg-Vorpommern nach Heringsdorf auf Usedom eröffnet worden. Das Spaßbad mit 57-Meter-Rutsche, Spaß- und Sportschwimmbecken war mit Millionenhilfe der EU errichtet worden und gilt als größte touristische Freizeiteinrichtung ihrer Art an der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Stadt als Besitzer hatte den Betrieb, der 20 Jahre an eine Firma verpachtet war, 2022 wieder übernommen.

Der Sauna- und Wellnessbereich ist seit April für den umfangreichen Um- und Anbau geschlossen. Insgesamt werden rund 750.000 Euro investiert, wie der Sprecher sagte. So wurde im Außengelände ein neues Saunahaus errichtet. Durch die nach Ansicht der Stadt zu strengen Corona-Landesregeln sei der Stadt ein Minus von geschätzt rund 200.000 Euro entstanden, hieß es. Die Therme hatte von November 2021 bis März 2022 geschlossen bleiben müssen, obwohl solche Einrichtungen im benachbarten Brandenburg 2022 längst wieder geöffnet waren. Dazu kam, dass man in den Winterferien nach drei Tagen Öffnung wieder hatte schließen müssen.

Das Corona-Defizit werde die Stadt ausgleichen. Insgesamt sei man mit den Besucherzahlen, die mit Sauna noch steigen dürften, aber zufrieden, hieß es. Die Müritz-Therme soll trotz der Energiekrise offen bleiben, hatte Bürgermeister Andreas Sprick (CDU) erklärt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen