Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Mutmaßlicher Einbrecher im Landkreis Rostock gefasst

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild)

Kühlungsborn (dpa/mv) - Im Zusammenhang mit einer Einbruchserie hat das Amtsgericht Rostock Haftbefehl gegen einen mutmaßlichen Täter erlassen. Dem Mann aus Kühlungsborn (Landkreis Rostock) wird gewerbsmäßiger Einbruchsdiebstahl vorgeworfen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Bei Durchsuchungen seien umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden. Der 40-Jährige soll in der Nacht zum 24. Juni in ein Hotel und eine Apotheke in Kühlungsborn eingebrochen sein und dort Bargeld gestohlen haben. Die Polizei prüfe zudem, ob dem bereits polizeibekannten Verdächtigen weitere Einbrüche in den vergangenen Monaten im Landkreis in Rerik und Kühlungsborn zur Last gelegt werden müssen. Dem Beschuldigten drohe eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren.

Newsticker