Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Nach Brand: Produktion in Molkerei in Upahl läuft wieder an

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Upahl (dpa/mv) - Eineinhalb Wochen nach dem Brand in der Molkerei Upahl (Nordwestmecklenburg) nehmen die Betreiber die Verarbeitung von Frischmilch langsam wieder auf. Wie ein Sprecher der Arla Foods Deutschland GmbH am Sonntag erklärte, sei man mit einer Linie gestartet und hoffe, die Produktion bis Ende Dezember wieder vollständig in Upahl zum Laufe zu bringen. Derzeit könne erst ein Teil der 450 Mitarbeiter wieder ihre Arbeit aufnehmen.

Das Feuer war in der Nacht zum 19. November in einem Raum mit wichtiger Computer- und Steuerungstechnik ausgebrochen. Feuerwehren brauchten mehrere Stunden, um den Technikbrand zu löschen. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 700 000 Euro. "Wir sind noch dabei, uns einen genauen Überlick zu verschaffen", sagte der Arla Foods-Sprecher. Als Brandursache gilt ein technischer Defekt.

Der Staatsanwalt lässt aber noch prüfen, ob die Brandmeldeanlage richtig funktioniert hat. Bei einem korrekten Funktionieren hätten die Feuerwehren schneller alarmiert sein müssen, was den Schaden wohl reduziert hätte, hatte ein Sprecher der Behörde erläutert. Arla Foods lässt die täglich anfallende Milch bei den Bauern aber abholen und zu großen Teilen bei Nachbarmolkereien verarbeiten.

Regionales