Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Nach Durchsuchung bei Diebesbande: Zwei Haftbefehle erlassen

Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

(Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)

Waren (dpa/mv) - Im Zusammenhang mit Durchsuchungen bei einer mutmaßlichen Diebesbande in Waren an der Müritz sind Haftbefehle gegen die zwei Hauptverdächtigen erlassen worden. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, werden den beiden 33 und 41 Jahre alten Männern die Bildung einer kriminellen Vereinigung und Diebstahl vorgeworfen. Beide waren am Donnerstag in Waren gefasst worden. Etwa 70 Beamte hatten nach monatelangen Ermittlungen an mehreren Stellen in Waren - darunter in Wohnhäusern in der Nähe des Bahnhofs - elf Objekte durchsucht.

Zu der Bande sollen insgesamt neun Männer im Alter von 18 bis 41 Jahren gehören. Bei den Durchsuchungen wurden laut Polizei "nicht geringe Mengen" an Drogen, wie Amphetamine, Marihuana und Ecstasy, sowie weiteres mutmaßliches Diebesgut beschlagnahmt. Auch eine Waffe, bei der die Schussfähigkeit aber vom Landeskriminalamt noch überprüft wird, wurde sichergestellt.

Um welche Art Diebesgut es sich handelt und zu weiteren Details wollten Staatsanwaltschaft und Polizei mit Rücksicht auf die Ermittlungen keine weiteren Angaben machen.

Newsticker