Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Nach Schwedenfest: Polizei ermittelt wegen Drohnenflugs

Personen bereiten ihre historischen Gewehre für Salutschüsse zur Eröffnung des Schwedenfest vor. Foto: Jens Büttner/Archivbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)

Wismar (dpa/mv) - Nach dem Schwedenfest in Wismar ermittelt die Polizei wegen eines unerlaubten Drohnenflugs über dem Veranstaltungsbereich. Ein sei ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden, teilte eine Sprecherin am Sonntag mit. Die Polizei wies darauf hin, dass der ungenehmigte Betrieb von Drohnen auch eine Straftat sein könne. Nähere Einzelheiten teilte die Sprecherin nicht mit.

Im übrigen zog die Polizei eine positive Bilanz des viertägigen Festes. Lediglich am Samstagabend seien zwei Anzeigen wegen Körperverletzung nahe dem Alten Hafen aufgenommen worden. Außerdem hätten die Beamten mehrfach Jugendliche mit alkoholischen Getränken erwischt.

Polizeimitteilung

Newsticker