Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Nachwuchs blieb aus: Nashornbulle verlässt Schweriner Zoo

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - Weil der erhoffte Nachwuchs ausblieb, verlässt der Nashornbulle Kimba den Schweriner Zoo Richtung Schweiz. Seit 2016 gesellt sich Kimba zu den beiden Weibchen Clara und Karen, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. Die Tragzeit von Nashörnern betrage 16 Monate, weshalb eine Schwangerschaft nicht immer schnell ersichtlich sei. Bei zahlreichen Versuchen habe es jedoch nicht mit der Befruchtung geklappt.

Die beiden Weibchen, auch Kühe genannt, sowie der Bulle wurden demnach untersucht und getestet. Daraufhin sei die Unfruchtbarkeit von Kimba festgestellt worden. Die Unfruchtbarkeit sei bei den Tieren jedoch nicht immer allein auf physische Gründe zurückzuführen, sondern könne auch an der Gruppenzusammenstellung liegen.

Daher wird Kimba voraussichtlich Anfang Juni in den Züricher Zoo ziehen. Dort warten dann mit Tanda, Teshi, Talantini und Ushindi gleich vier Weibchen auf ihn. In diesem Sommer soll dafür noch ein neuer Bulle in den Schweriner Zoo ziehen, der zuvor bereits für Nachwuchs gesorgt hatte.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-482160/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.