Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Neue Regularien in Testzentren: Appell an Eigenverantwortung

Flüssigkeit wird auf einen Antigen-Schnelltest gegeben.

(Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Ze)

Rostock (dpa/mv) - In den Corona-Testzentren Mecklenburg-Vorpommerns werden sich von diesem Freitag an die Regularien ändern. Eine der wichtigsten Neuerungen sei, das Erkrankte mit Covid-19-typischen Symptomen zum Arzt gehen sollen, um sich dort einem kostenlosen Test zu unterziehen, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag in Schwerin mit.

Die neue Verordnung des Bundes sehe zudem vor, dass unter anderem Bewohner, Betreute und Besucher in medizinischen und -Pflegeeinrichtungen oder Kinder unter fünf Jahren kostenlose Schnelltests in Teststationen in Anspruch nehmen können. "Von einer anlasslosen Testung in einer Teststation oder medizinischen Einrichtung rät das Bundesministerium für Gesundheit ab", hieß es. Wer sich dennoch im Testzentrum testen lassen möchte, müsse die vollen Kosten dafür tragen.

Menschen, die am Tag der Testung Kontakt mit einer von dem Virus besonders gefährdeten Person haben oder am Tag der Testung eine Veranstaltung in einem Innenraum besuchen, haben demnach Anspruch auf einen sogenannten Drei--Euro-Bürgertest. "Dies gilt auch, wenn die Corona-Warn-App ein erhöhtes Risiko anzeigt", sagte Ministerin Stefanie Drese (SPD).

Sie fügte hinzu, dass Selbsttests für zuhause ein wichtiges Schutzinstrument seien. "Gerade angesichts der steigenden Infektionszahlen sollten wir vor allem mit Blick auf Risikogruppen verantwortungsbewusst mit der Situation umgehen." Bei Vorlage eines positiven Selbsttests sei ein PCR-Test kostenlos, der Gewissheit schaffe.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte betonte, die Tests seien wichtig, aber in der bisherigen Form zu teuer für den Staat. Außerdem müsse Missbrauch durch Testcenter eingegrenzt werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen