Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Neuer Pflege-Studiengang an der Hochschule Neubrandenburg

Eine Pflegekraft geht in einem Pflegeheim mit einer älteren Dame über einen Korridor. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild

(Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild)

Neubrandenburg (dpa/mv) - Die Hochschule Neubrandenburg richtet zum Wintersemester 2020/21 einen neuen Studiengang in der Pflege ein. Er umfasst die stationäre Kranken- und Altenpflege sowie die ambulante Pflege, teilte das Bildungsministerium am Freitag mit. Der Bachelor-Studiengang über sechs Semester soll mit 20 Studierenden beginnen, später sollen es 50 sein.

Die Landesregierung stellt für die Einrichtung des Studiengangs mit der offiziellen Bezeichnung "Nursing - berufsanerkennendes Studium zur Pflegefachperson" eine Professur und zwei Mitarbeiterstellen zur Verfügung. Die Hochschule Neubrandenburg steuert selbst eine Professur und zwei Mitarbeiterstellen aus dem Bestand der Hochschule bei. Das Land investiert außerdem 355 000 Euro in die Einrichtung eines sogenannten Skills Lab, eines Trainingsraumes zur Simulation von pflegerischen Handlungen.

Newsticker