Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Neues Freizeitangebot: Seenplatte eröffnet Kunsteisbahn

In der Eishalle motieren zwei Mitarbeiter die Kunsteis-Platten. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Malchow (dpa/mv) - Schlittschuhfans können in Mecklenburg-Vorpommern seit Samstag auch in der wärmeren Jahreszeit ihre Leidenschaft ausleben. In Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Samstag trotz der Corona-Beschränkungen die größte Kunsteisbahn nördlich von Berlin eröffnet worden. Auf die knapp 600 Quadratmeter große Lauffläche dürfen aufgrund der Abstandsregeln zurzeit 50 Schlittschuhläufer gleichzeitig.

Die Kunsteisfläche ist 17 mal 35 Meter groß. Der Bau kostete rund 140 000 Euro, die von der Stadt Malchow und dem Kultur- und Sportring getragen werden, der sie auch bewirtschaftet. Später - ohne Corona-Pandemie - sollen bis zu 100 Sportbegeisterte zugleich dort laufen dürfen.

Newsticker