Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Neues Schuljahr hat in Mecklenburg-Vorpommern begonnen

Ein Schwamm liegt an der Schultafel.

(Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild)

Schulstart für mehr als 160 000 Schulkinder in MV: Polizei und Ordnungsämter kontrollieren den Verkehr vor allem rund um Grundschulen.

Schwerin (dpa/mv) - Nach den Sommerferien hat in Mecklenburg-Vorpommern am Montag für rund 160 200 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr begonnen. Erstmals seit langem startete die Schule - trotz der fortwährenden Corona-Pandemie - ohne Schutzmaßnahmen wie Masken- oder Testpflicht. Am Samstag hatten bereits die etwa 15.000 Erstklässler im Nordosten bei den Einschulungsfeiern erstmals Klassenluft geschnuppert. Für die 35.200 Berufsschüler geht es erst in zwei Wochen wieder los.

Das Schuljahr fange - wie vor Beginn der Pandemie - normal an, sagte Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke). Das Anfang 2022 entwickelte Drei-Phasen-Modell bleibe aber weiter wirksam. Es ermögliche auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie einen durchgehenden Schulbetrieb. Je nach Infektionslage und Verfügbarkeit des Lehrerpersonals könne jede Schulleitung entscheiden, wie sie den Schulbetrieb absichere.

Polizei und Ordnungsämter in MV begleiten den Schulstart mit Kontrollen. In Ludwigslust etwa beobachteten Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Morgen das Bringen der Kinder im "Elterntaxi" - wobei die Autos auch schon mal in der zweiten Reihe hielten, um die Kleinen direkt am Schultor aussteigen zu lassen.

In Rostock, wo am Montag für mehr als 1800 Erstklässler erstmals die Schule begann, kündigte die Polizei verstärkte Kontrollen an den 28 Grundschulen in den ersten Wochen an. Ziel sei, andere Verkehrsteilnehmer für die besonderen Bedürfnisse der Erstklässler zu sensibilisieren, erklärte die Polizeiinspektion der Hansestadt. Im vergangenen Jahr seien in der Hansestadt 13 Kinder auf ihrem Schulweg in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen