Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Neues Wohnmobil in Greifswald verschwunden

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Greifswald (dpa/mv) - Unbekannte haben einem Greifswalder die Aussicht auf einen Urlaub im nagelneuen Wohnmobil verdorben. Wie ein Polizeisprecher am Freitag in Neubrandenburg erklärte, wurde das rund 60 000 Euro teure Fahrzeug unweit vom Greifswalder Stadtzentrum gestohlen. Die Fahndung nach dem weißen Wohnmobil sei bisher erfolgslos geblieben. Sein Verschwinden wurde erst am Donnerstagabend bemerkt und der Polizei gemeldet. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz am Museumshafen am Fluss Ryck abgestellt. Ein Polizeisprecher bedauerte, dass in dem Wohnmobil kein GPS-Gerät eingebaut war, was die Fahndung erleichtert hätte. Die Nachfrage nach Wohnmobilen ist in der Corona-Zeit stark gestiegen. Im Nordosten beginnen am Montag die Herbstferien.

Regionales