Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern OB-Wahl: Fassbinder verpasst Wahlsieg knapp

Ein Wahlberechtigter sitzt im Wahllokal.

(Foto: Harald Tittel/dpa/Symbolbild)

Das Rennen um das Greifswalder Rathaus wird erst in der Stichwahl in zwei Wochen entschieden. Viel fehlte für den Amtsinhaber von den Grünen am Sonntag nicht. In Burg Stargard siegte der Amtsinhaber.

Greifswald/Burg Stargard (dpa/mv) - Viel hat für Amtsinhaber Stefan Fassbinder (Grüne) bei der Greifswalder OB-Wahl am Sonntag nicht gefehlt. Statt dem erforderlichen Ergebnis von mehr als 50 Prozent erhielt er laut vorläufigem Endergebnis 48,5 Prozent der Stimmen. Mit 33,1 Prozent folgt ihm Madeleine Tolani (CDU) in die Stichwahl in zwei Wochen. Dann reicht die Mehrheit der Stimmen für den Sieg.

Ina Schuppa-Wittfoth (Die Basis) erhielt 8,1 Prozent, Konstantin Zirwick (FDP) 2,8 Prozent, die Einzelbewerber Gamal Khalil und Daniel Küther jeweils 2,7 Prozent und Lea Alexandra Siewert (Die Partei) 2,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,9 Prozent.

Der 55 Jahre alte Historiker Fassbinder ist laut eigener Partei erster und einziger Oberbürgermeister der Grünen in Ostdeutschland und wird von SPD, Linken sowie der Tierschutzpartei unterstützt. Die 41 Jahre alte Tolani ist Juraprofessorin in Wismar.

In Burg Stargard konnte Amtsinhaber Tilo Lorenz (CDU) den Platz im Rathaus verteidigen. Der 41-Jährige habe bei der Wahl am Sonntag nach vorläufigem Endergebnis 55 Prozent der Stimmen erhalten, sagte Wahlleiter Christian Walter. Als einzige Gegenkandidatin war die Diplom-Pädagogin Katja Sievert für die Wählergruppe Stargard 2030 ins Rennen gegangen. Die 46-Jährige erhielt laut Walter 45 Prozent. Für Lorenz ist es die dritte Amtszeit in der Kleinstadt südlich von Neubrandenburg mit etwa 5400 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Wahlbeteiligung lag bei fast 47 Prozent. Die Stadtoberhäupter werden in beiden Städten für sieben Jahre gewählt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen