Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Polizei appelliert zum "Herrentag" an Vernunft

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Neubrandenburg/Rostock (dpa/mv) - Die Polizei ruft alle Ausflügler in Mecklenburg-Vorpommern zum zweiten "Herrentag" in der Corona-Pandemie zu verantwortungsbewusstem Verhalten auf. Es würden am Donnerstag die üblichen Zusammenkünfte erwartet, sagte eine Polizeisprecherin. Geplante Veranstaltungen seien nicht bekannt.

Wer unterwegs sein will, muss sich auf schlechtes Wetter gefasst machen. Mit um die zehn Grad soll es Meteorologen zufolge im Land eher kühl, teilweise auch regnerisch, in jedem Falle aber grau werden. 

Die üblichen Abstands- und Hygieneregeln in der Corona-Pandemie würden weiter gelten, dazu zählen auch Kontaktbeschränkungen und ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Dies durchzusetzen sei eine besondere Herausforderung. Wie in jedem Jahr werden mehr Beamte als üblich im Einsatz sein, auch von der Bereitschaftspolizei, hieß es. Störungen sollten "mit Augenmaß" unterbunden werden.

© dpa-infocom, dpa:210512-99-574891/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.