Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Polizei warnt vor falschen Spendensammlern

SYMBOLFOTO - Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/archivbild)

Ludwigslust-Parchim (dpa/mv) - Die Polizei im Landkreis Ludwigslust-Parchim warnt vor falschen Spendensammlern, die angeblich im Auftrag von Behindertenverbänden unterwegs sind. In der vergangenen Woche seien mehrere solcher Fälle in dem Landkreis unter anderem in Eldena, Lübz und Parchim gemeldet worden, teilte die Polizei am Montag mit. Mit Listen auf Klemmbrettern würden die mutmaßlichen Täter versuchen, Bargeld für angeblich karitative Zwecke zu erhalten. In einem Fall sei gegen drei Verdächte eine Strafanzeige aufgenommen worden. Wie viel Geld so erbeutet worden, war zunächst unklar.

Dem Polizeipräsidium in Neubrandenburg waren solche Fälle in jüngster Vergangenheit nicht bekannt in ihrem Gebiet. Es sei bereits öfters vorgekommen, dass Kriminelle in einem Landkreis anfangen, danach dann weiterziehen, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Newsticker