Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Radfahrer schwer verletzt: Suche nach Autofahrer dauert an

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild)

Jatznick (dpa/mv) - Die Polizei fahndet in der Region Jatznick (Vorpommern-Greifswald) nach einem Autofahrer, der einen Radfahrer angefahren und schwer verletzt zurückgelassen haben soll. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, blieb die Suche nach dem Unfallflüchtigen bisher ohne Erfolg. Der gesuchte Autofahrer soll laut Polizei am Sonntag gegen Mittag von der Bundesstraße 109 unweit vom Jatznicker Bahnhof nach rechts auf die Landesstraße 32 nach Hammer abgebogen sein. Dabei habe der Wagen den Radfahrer vor den Augen seiner Begleiterin erfasst und schwer verletzt.

Der Schwerverletzte, dessen Ehefrau die Retter alarmierte, kam mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Neubrandenburg. Der Unfallverursacher soll kurz gestoppt haben, dann aber weiter Richtung Hammer und Torgelow gefahren sein.

Newsticker