Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Rechtsextreme Flagge vor Neubrandenburger Bahnhof gehisst

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Neubrandenburg (dpa/mv) - Unbekannte haben auf dem Bahnhofsvorplatz von Neubrandenburg eine rechtsextreme Flagge gehisst. Beamte der Bundespolizei hätten am Freitag anstelle der MV-Flagge eine schwarze Flagge mit der Aufschrift "Misanthropic Division" sowie "Töten für Wotan" entdeckt, teilte dei Polizei mit. Zudem seien zwei Totenköpfe und zwei Maschinengewehre abgebildet gewesen.

Nach ersten Erkenntnissen soll Misanthropic Division eine rechtsextreme, ukrainische Gruppierung sein. Inwiefern dies auf den möglichen Täterkreis schließen lasse, müsse ermittelt werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen und sucht nach Zeugen. Die Tatzeit liegt laut Polizei vermutlich zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen