Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Regenfront mit Glättegefahr in Mecklenburg-Vorpommern

Wassertropfen perlen auf dem Lack eines Autos. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Schwerin (dpa/mv) - Aufziehender Regen mit der Gefahr von überfrierender Nässe prägt das Wetter am Mittwoch in Mecklenburg-Vorpommern. Am Vormittag wird es zunächst noch überwiegend trocken, bevor im weiteren Tagesverlauf von West nach Ost Regen durchzieht, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. In Vorpommern muss örtlich mit Glätte gerechnet werden. Am Nachmittag ist auch Schneeregen möglich.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 3 und 6 Grad. In der Nacht zu Donnerstag erwarten die Meteorologen weiterhin starke Bewölkung und zeitweise Schneeregen oder Regen. Im Osten kann es auch leichte Schneefälle geben. Die Temperaturen liegen dann um den Gefrierpunkt.

Newsticker