Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Regierung beruft neuen Landeskulturrat

Bettina Martin, Ministerin für Wissenschaft und Kultur, im Freilichtmuseum Groß Raden.

(Foto: Frank Hormann/dpa/Archiv)

Schwerin (dpa/mv) - Ein achtköpfiger Landeskulturrat wird Kulturministerin Bettina Martin (SPD) bei wichtigen Entscheidungen in Kultur und Kunst Mecklenburg-Vorpommerns zur Seite stehen. Wie das Ministerium mitteilte, beschloss die Landesregierung auf ihrer Sitzung am Dienstag die Neubesetzung des Expertengremiums, dessen Wirken jeweils an die Legislaturperiode des Landtages gekoppelt ist. In der vorigen Wahlperiode war der Kulturrat maßgeblich an der Entwicklung der Kulturpolitischen Leitlinien des Landes beteiligt.

"Der Landeskulturrat ist für die Landesregierung nicht nur als beratendes Gremium wichtig. Er bildet auch die Brücke zu allen Kulturschaffenden in Mecklenburg-Vorpommern", erklärte Martin. Zu den Mitgliedern gehörten nun die Rostocker Musikwissenschaftlerin Professor Friederike Wißmann, die Kaufmännische Leiterin des Kunstmuseums Ahrenshoop, Marion Schael, sowie der Geschäftsführer des Landes-Tourismusverbandes, Tobias Woitendorf.

Für den kommenden Dienstag ist die konstituierende Sitzung geplant. Laut Martin wird der Kulturrat in dieser Legislaturperiode um einen Runden Tisch Kunst und Kultur ergänzt, in dem Sachverständige unterschiedlichster Sparten ihre Ideen und Anregungen auch zu aktuellen Themen einbringen können.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen