Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern SSC Schwerin gewinnt Achtelfinal-Hinspiel im CEV-Cup

Eine Volleyballerin in Aktion. Foto: Laurent Dubrule/epa/dpa/Symbolbild

(Foto: Laurent Dubrule/epa/dpa/Symbolbild)

Hämeenlinna (dpa/mv) - Die Volleyballerinnen vom SSC Palmberg Schwerin bleiben auch international in der Erfolgsspur. Der Bundesliga-Tabellenführer kam am Mittwochabend im Achtelfinal-Hinspiel des europäischen CEV-Cups zu einem 3:1 (25:19, 23:25, 25:20, 25:16) beim finnischen Vertreter HPK Hämeenlinna und verschaffte sich damit eine sehr gute Ausgangsposition für das Erreichen des Runde der besten Acht. Die Partie war nach 96 Spielminuten entschieden.

Beste Spielerin vor 550 Zuschauern in der Elenia Areena war beim deutschen Pokalsieger die niederländische Nationalspielerin Nicole Oude Luttikhuis. Als beste Punktesammlerinnen beim deutschen Rekordmeister zeichneten sich Luttikhuis (20) und Nele Barber (17) aus.

Das Rückspiel findet am 6. Februar in der Schweriner Palmberg-Arena statt. Sollten die Mecklenburgerinnen ins Viertelfinale einziehen, treffen sie dort auf den Sieger des belgischen Duells zwischen Hermes Rekkenshop Oostende und Asterix Avo Beveren.

Da der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) im Gegensatz zum vergangenen Jahr in der Champions League diesmal nur einen Startplatz für Meister Allianz MTV Stuttgart zugesprochen bekommen hat, muss der SSC im klassentieferen CEV-Cup spielen. In diesem Wettbewerb war das Team von Trainer Felix Koslowski 2016 und 2017 jeweils bis ins Halbfinale gekommen.

Newsticker