Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Seemannsmission verteilt Christbäume im Überseehafen

Seemannsdiakonin Stefanie Zernikow bringt als Nikolaus einen Weihnachtsbaum zur

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Rostock (dpa/mv) - Die Deutsche Seemannsmission Rostock hat 2022 wieder zu Nikolaus Christbäume an die Schiffsbesatzungen im Seehafen verteilt. Es sei auch in diesem Jahr wieder sehr bewegend gewesen, sagte Seemannsdiakonin Stefanie Zernikow am Dienstag in Rostock. Einigen Seeleuten standen demnach Freudentränen in den Augen.

Die Leiterin der Seemannsmission verteilte als Heiliger Nikolaus die Bäume per Auto an die an der Kaimauer liegenden Schiffe. Der eigentlich für den Transport vorgesehene Museumsschlepper "Petersdorf" fiel wegen eines technischen Problems aus. Zernikow sah jedoch auch die gute Seite daran, auf diese Weise habe man mehr Zeit, um mit den Seeleuten ins Gespräch zu kommen.

Diese kamen aus der ganzen Welt: Philipinos, Russen, Ukrainer, Chinesen, Türken, Esten, Georgier, Polen, Schweden und Niederländer. Damit auch die Familien in der Heimat teilhaben können, gab es Selfies mit dem Nikolaus.

Zwei Bäume hat Zernikow zurückgelegt, auf diese dürfen sich zwei Stammgäste freuen, die erst am Abend in Rostock einlaufen. Dann werden ihren Angaben nach alle 25 Bäume ihr schwimmendes Ziel erreicht haben.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen