Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Sieben neue Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern sind am Samstag sieben neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit stieg die Zahl insgesamt auf 773 (Stand 15.15 Uhr), wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock mitteilte. Neben den Fällen im Zusammenhang mit Gottesdiensten im Landkreis Vorpommern-Rügen wurde noch jeweils ein Fall im Kreis Mecklenburgische Seenplatte und in Rostock registriert.

Die Zahl der Menschen im Nordosten, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung starben, blieb konstant bei 20. Rund 730 der Infizierten gelten als genesen. 112 Menschen mussten oder müssen landesweit in Krankenhäusern behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation. Mecklenburg-Vorpommern ist weiterhin mit Abstand das Bundesland mit den wenigsten bekannten Coronavirus-Infektionen, sowohl absolut als auch bezogen auf die Einwohnerzahl.

Newsticker