Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Spätes Anbaden in der Ostsee: 367 Unverfrorene machen mit

Das warme Sommerwetter sorgt für volle Ostseestrände. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild

(Foto: Bernd Wüstneck/ZB/dpa)

Kühlungsborn (dpa/mv) - 367 Unverfrorene haben sich am Samstag beim traditionellen Anbaden in Kühlungsborn bei rund sieben Grad Wassertemperatur in die Ostsee getraut. Eigentlich stürzen sich die hartgesottenen Anbader im größten Ostseebad an der mecklenburgischen Küste schon am 1. Januar am Strandaufgang 3 ins kalte Wasser. In diesem Jahr war der Termin aber nach Angaben der Veranstalter wegen schlechten Wetters vom Neujahrstag in den April verlegt worden. Und so konnten die Badelustigen mit ihren traditionell rot- oder blau-weiß gestreiften Badeanzügen den Spaß diesmal bei schönstem Sonnenschein erleben - unter den Augen und angefeuert von zahlreichen Schaulustigen.

Newsticker