Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Spargelproben bekommen gutes Zeugnis in MV

Spargel wird in den Händen gehalten. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Rostock (dpa/mv) - Untersuchte Spargelproben haben in Mecklenburg-Vorpommern ein gutes Zeugnis erhalten. Die Prüfung in den Kriterien Aussehen, Geruch und Geschmack zeigten keine Beanstandungen, wie das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (Lallf) am Donnerstag in Rostock mitteilte. Es seien 18 Spargelproben untersucht worden, 17 kamen davon aus Deutschland, eine aus Griechenland.

Eine Analyse auf rund 450 Wirkstoffe blieb laut Lallf ebenfalls ohne Nachweise. "Das ist ein hervorragendes Ergebnis und besser als in den Vorjahren", sagte Frerk Feldhusen, Lallf-Direktor in einer Mitteilung. In 14 der 18 Proben sind den Angaben zufolge Spuren von Schwermetallen entdeckt worden - sie lagen aber unterhalb der gesetzlich erlaubten Höchstmengen. Schwermetalle können demnach etwa über den Boden von der Pflanze aufgenommen werden.

Newsticker