Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Stralsunder Bürgerschaft weiter für Kauf der "Gorch Fock 1"

Die Sonne scheint auf die

(Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild)

Stralsund (dpa/mv) - Die Stralsunder Bürgerschaft ist weiterhin für den Kauf des Segelschulschiffs "Gorch Fock 1". Ein Antrag zur Einstellung entsprechender Verhandlungen sei am Vorabend nach langer Diskussion mehrheitlich abgelehnt worden, sagte ein Sprecher der Stadt am Freitag. Die Stadt halte an dem ursprünglich veranschlagten knapp 10,6 Millionen Euro Reparaturkosten fest.

Vor rund einer Woche hatte der Eignerverein in einem Newsletter erwartete Kosten von 22 Millionen Euro genannt. Laut Stadt schließt diese Summe allerdings vom Verein angestrebte zusätzliche Sanierungsarbeiten ein, für die er anderweitig Mittel einwerben will. So strebe der Verein langfristig an, das in Stralsund liegende Schiff wieder segelfähig zu machen.

"Die Planungen für die Modernisierung der "Gorch Fock" sind erarbeitet", hatte Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) erklärt. Enthalten seien notwendige Arbeiten für die Schwimmfähigkeit der Bark und die Sicherheit an Bord. "Extrawünsche sind schön, müssen aber erstmal warten und anderweitig finanziert werden."

Die Stadt hatte im Februar bekannt gegeben, das Schiff kaufen und sanieren zu wollen. Nach den Plänen soll die Sanierung mit bereits zugesagten Fördermitteln finanziert werden. Den Eigenanteil soll demnach der Verein aus dem Kaufpreis aufbringen; er soll das Schiff weiter betreiben.

Die Bürgerschaft sprach sich ebenfalls für das zeitweise Aussetzen der Vergnügungssteuer für Veranstaltungen aus. Der Oberbürgermeister wurde beauftragt, die Satzung der Stadt entsprechend zu ändern. Die Steuer soll für ein Jahr ausgesetzt werden. Laut Badrow soll so die Branche unterstützt werden. Im Antrag heißt es zudem, in den vergangenen Jahren habe ein erheblicher Verwaltungsaufwand geringen Einnahmen gegenübergestanden.

© dpa-infocom, dpa:211119-99-66211/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.