Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Sturm in Rostock: Bäume stürzen um, Dachteile lösen sich

Eine Windfahne zeigt die Windrichtung an. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - Der starke Sturm am Dienstagnachmittag hat in Rostock Bäume zu Fall gebracht und Teile von Dächern gelöst. Die Feuerwehr teilte am Abend mit, sie sei zu insgesamt 17 witterungsbedingten Einsätzen gerufen worden. Allein neun Einsätze seien durch umgestürzte oder sturzgefährdete Bäume notwendig geworden. Bei einigen Gebäuden hatten sich Teile des Daches oder der Fassaden gelöst, wie es weiter hieß.

So musste die Feuerwehr in Toitenwinkel bei einer Pflegeeinrichtung anrücken, wo der Wind Dachpappe auf einer Fläche von etwa 150 Quadratmeter abgedeckt hatte und große Teile davon drohten, vom Dach zu fallen.

Auch am Mittwoch, dem Start in den Dezember, wird es voraussichtlich wieder stürmisch. Im Norden Deutschlands müsse teils mit schweren Sturmböen gerechnet werden, aber an der Küste ließen diese allmählich nach, hieß es in der Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

© dpa-infocom, dpa:211130-99-206256/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.