Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Traditionsboote segeln am Saaler Bodden

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Wustrow (dpa/mv) - Bei Sonnenschein, blauem Himmel und leichtem Wind sind am Samstag bei der 36. Wustrower Zeesbootregatta zwischen 30 und 40 Boote in See gestochen. Die wendigen Holzboote mit den markanten braunen Segeln kämpften traditionell am Saaler Bodden um vordere Plätze. Die Regattawertung erfolgt nach Angaben der Kurverwaltung des Ostseebads Wustrow in drei Klassen entsprechend der Rumpflänge. Gekürt werden Sieger für die große, mittlere und kleine Klasse.

Zeesboote gehören seit Jahrhunderten zum Bild des Fischlandes. Die ersten Zeesboote stammen den Angaben zufolge wohl aus dem 15. Jahrhundert. "Traditionell gezeest wurde mit den Booten bis in die achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts, dann wurde das Grundschleppnetzfischen, das "Zeesen", eingestellt", erklärte die Kurverwaltung. Die Farbe der Baumwollsegel entstand durch das Imprägnieren mit Ockerfarbe, Holzteer, Lebertran, Gerblauge aus Eichenrinde und Rindertalg.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen