Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Über 200 Kinder im Landkreis Rostock in Quarantäne

Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Güstrow (dpa/mv) - Wegen mehrerer Corona-Fälle ist für mehr als 200 Kinder im Landkreis Rostock Quarantäne angeordnet worden. Kindergarten, Hort und Schule in Mühl Rosin bei Güstrow sind wegen eines Covid-19-Falls eines Kindes geschlossen worden, teilte der Landkreis am Freitag mit. 65 Kita-Kinder und 21 Erzieherinnen und Erzieher wurden demnach bis zum 9. November unter Quarantäne gestellt. Wegen der gemeinsamen Nutzung der Räumlichkeiten müssen dort ebenfalls 73 Schüler bis zum 6. November in Quarantäne, für vier Lehrkräfte sei eine Kontaktreduzierung angeordnet worden.

In einer Kita in Bargeshagen wurde den Angaben zufolge ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet, was die Quarantäne von 76 Kindern und neun Erziehern bis zum 10. November nach sich zieht.

Newsticker