Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Ukrainisches Kinderheim in Ueckermünde untergebracht

Kinder sitzen an einem Tisch.

(Foto: Robert Michael/dpa)

Ueckermünde (dpa/mv) - Ein komplettes ukrainisches Kinderheim hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald in Ueckermünde untergebracht. Seit Donnerstagabend wohnten in einem Wohnheim des dortigen Berufsförderzentrums 35 Kinder sowie 7 Betreuerinnen und Betreuer, teilte der Landkreis am Freitag mit. Die Geflüchteten stammen demnach aus der Region Donezk, in der heftig gekämpft werde. Die Kinder seien zwischen 1 und 16 Jahre alt.

Diese Woche hatte der Landkreis und die Stadt Greifswald außerdem bekanntgegeben, dass Geflüchtete aus der Ukraine aus der Sporthalle des Landkreises in der Greifswalder Siemensallee in eine leerstehende Greifswalder Kita umziehen sollen. Die Sporthalle solle zum kommenden Schuljahr etwa wieder für den Schulsport genutzt werden.

Bis Mitte Oktober soll die Kita demnach vorbereitet werden, um eine Unterbringung bis zum Frühsommer 2024 zu ermöglichen. In der Sporthalle sind den Angaben zu Folge 80 Menschen untergebracht. Die neue Unterbringung mit Namen "Flüchtlingsunterkunft Ostseeviertel" soll bis zu 120 Menschen Platz bieten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen