Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Unbekannte stehlen kunstgeschmiedete Grabzäune

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration)

Stuer (dpa/mv) - An der Mecklenburgischen Seenplatte haben Unbekannte historische Grabumrandungen gestohlen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden mehrere kunstgeschmiedete Zaunfelder von Gräbern auf dem Friedhof Stuer abgebaut und entwendet. Zwei der Grabstätten stammen aus dem 19. Jahrhundert. Zum Teil seien Pfosten der Zäune gewaltsam aus dem Boden der Gräber gerissen worden. Der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Vermutlich sei mindestens ein Fahrzeug zum Abtransport genutzt worden. Ähnliche Fälle hatte es in der Vergangenheit vor allem in Vorpommern gegeben.

Newsticker