Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Unfallbilanz: Ein Toter und zwölf Verletzte am Wochenende

Blaulicht und der Schriftzug

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild)

Auf zum Teil regennassen Straßen sind in Mecklenburg-Vorpommern am Wochenende zwölf Menschen bei Unfällen verletzt worden. Ein Mopedfahrer starb, als er gegen einen Baum fuhr.

Schwerin (dpa/mv) - Bei Verkehrsunfällen sind in Mecklenburg-Vorpommern am Wochenende zwölf Menschen verletzt worden, ein 29-Jähriger kam ums Leben. Der Mann prallte auf der Insel Usedom mit seinem Moped gegen einen Baum und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Wie die Polizei mitteilte, war der 29-Jährige in der Nacht zum Sonntag nahe Mölschow von der Straße abgekommen. Der Aufprall war so heftig, dass er noch an der Unfallstelle an seinen schweren Kopfverletzungen starb.

Auf der Autobahn 20 bei Neubrandenburg ist eine 64-Jährige in der Nacht zum Samstag mit ihrem Auto unter einen Lastwagen geschoben und schwer verletzt worden. Die Frau war zuvor aus ungeklärter Ursache auf den Sattelzug aufgefahren, wie ein Polizeisprecher sagte. Während der Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn gesperrt werden.

In Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist ein 76-Jähriger am Samstag mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Wagen zusammengestoßen. Sieben Menschen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Es sei ein Schaden in Höhe von 25 000 Euro entstanden. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 110 zwischen Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) und Jarmen sind eine 32-Jährige und ihr fünfjähriger Sohn schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, kam das Auto aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn nach rechts ab. Der Wagen geriet ins Schleudern, prallte gegen die Schutzplanke und blieb im Straßengraben liegen. Mutter und Sohn wurden ins Uniklinikum nach Greifswald gebracht.

Bei einem Autounfall auf einer Kreuzung in Gresenhorst (Vorpommern-Rügen) sind zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 84-Jähriger am Samstagnachmittag auf die Kreuzung gefahren ohne auf die Vorfahrt zu achten. Der betrunkene Mann krachte mit seinem Wagen in ein Postauto und erlitt leichte Blessuren. Die Frau am Steuer des Wagens wurde ebenfalls leicht verletzt in eine Klinik gebracht.

Mitteilung der Polizei zum Unfall auf Usedom

Mitteilung der Polizei zum Unfall in Gresenhorst

Newsticker