Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Universität trauert um Koeppen-Forscher Raimund Fellinger

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Greifswald (dpa/mv) - Die Philosophische Fakultät und das Wolfgang-Koeppen-Archiv der Universität Greifswald trauern um Raimund Fellinger, der am 25. April im Alter von 68 Jahren starb. Wie die Universität am Dienstag mitteilte, war der langjährige Cheflektor des Suhrkamp und des Insel Verlags der Universität Greifswald durch sein Engagement für den in Greifswald geborenen Schriftsteller Wolfgang Koeppen (1906-1996) eng verbunden. 2012 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Greifswald.

Als Vorstandsmitglied der Peter Suhrkamp Stiftung habe Fellinger besonders die Arbeit des Wolfgang-Koeppen-Archivs unterstützt. Ihm sei es mitzuverdanken, dass das Archiv vor Ort erhalten und zu einem Forschungszentrum zur Literatur der Moderne ausgebaut werden konnte. Fellinger gehörte zum Vorstand der Internationalen Wolfgang Koeppen Gesellschaft.

Newsticker