Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Uwe-Johnson-Tage sollen Unsichtbares sichtbar machen

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Neubrandenburg/Güstrow (dpa/mv) - Die Mecklenburgische Literaturgesellschaft (MLG) will bei den diesjährigen Uwe-Johnson-Tagen Meinungen mehr Raum geben, die "vom gesellschaftlichen Mainstream abweichen." Dazu werden bei dem am 20. September beginnenden Literatur-Event fünf Autoren erwartet, die in der Tradition des zu seiner Zeit ebenfalls kritischen Schriftstellers Johnson (1934-1984) stehen, wie der MLG-Vorsitzende Carsten Gansel am Dienstag vor Journalisten in Neubrandenburg sagte. Das Motto heiße "Literatur als Aufstörung?".

Den Auftakt macht die Berlinerin Irina Liebmann, die aus ihrem Roman "Die Große Hamburger Straße" liest, für den sie zuletzt den mit 20.000 Euro dotierten Johnson-Literaturpreis bekommen hatte. Zudem werden zu Lesungen in Neubrandenburg und Güstrow Angelika Klüssendorf ("Vierunddreißigster September"), Benjamin Quaderer ("Für immer die Alpen"), Michael Meyen und Helmut Böttiger erwartet.

"Die Gesellschaft braucht Aufstörungen, um Unsichtbares sichtbar zu machen", sagte der Literaturwissenschaftler Gansel. Das setze Kreativität frei. Heute werde Vergangenheit, auch die in der DDR, oft mit der Moral der Gegenwart gemessen. Das sei falsch. Meyen werde sein Buch "Das Erbe sind wir. Warum die DDR-Journalistik zu früh beerdigt wurde. Meine Geschichte" vorstellen. Darin geht es um die DDR-Journalistenausbildung in Leipzig, die nach 1990 eingestellt wurde.

Böttiger werde das Buch "Die Jahre der wahren Empfindung" vorstellen, dass erst am 21. September veröffentlicht werden soll.

Die Uwe-Johnson-Literaturtage gelten seit Jahren als aktuell-gesellschaftliches Forum für Literatur und zeitgenössische Texte. Johnson, Autor der "Jahrestage", wird zu den wichtigsten Schriftstellern des geteilten Deutschland gezählt. Er wuchs in der DDR auf, ging später in den Westen und starb 1984 in England.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-216272/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.