Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Vier Schwerverletzte bei Unfall auf der A24 bei Brenz

Ein Warndreieck ist an einer Unfallstelle aufgestellt. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Brenz (dpa/mv) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 24 bei Brenz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) sind am Mittwoch vier Menschen schwer verletzt worden, darunter zwei Kinder. In Richtung Hamburg war ein Auto aus zunächst unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und auf der Überholspur seitlich zum Liegen gekommen, wie die Polizei mitteilte. Alle vier Insassen des Wagens, zwei Frauen im Alter von 28 und 38 Jahren sowie zwei Kinder im Alter von fünf und neun Jahren, wurden in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand laut Polizei jedoch keine. In der Folge des Unfalls war die Autobahn in Richtung Hamburg zeitweise voll gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Verkehr staute sich daraufhin auf einer Länge von bis zu sechs Kilometern.

Newsticker