Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Vogel gewinnt zweite Etappe der Riders Tour

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Redefin (dpa/mv) - Springreiter Richard Vogel hat zum Abschluss des internationalen Turniers im mecklenburgischen Redefin den Großen Preis gewonnen. Der Marburger setzte sich am Sonntag mit dem Wallach Never Walk Alone nach zwei fehlerfreien Umläufen mit der besten Zeit im zweiten Abschnitt durch. Die mit 35 000 Euro dotierte Prüfung war zugleich die zweite Etappe der Springsport-Serie Riders Tour.

Zweiter wurde der Mecklenburger André Thieme mit der Stute Chakaria. Auch er schaffte zwei fehlerfreie Ritte. Der 46-Jährige aus Plau am See blieb aber im entscheidenden Durchgang vier Hundertstelsekunden (37,04) hinter Vogel (37,00). Auf Platz drei kam Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit L'Esperance. Insgesamt waren neun Paare in beiden Durchgängen ohne Fehler geblieben.

Nach dem Ausfall der Serie im Vorjahr wegen der Folgen der Corona-Pandemie soll es in dieser Saison mit sechs Stationen weitergehen. Nächste Etappe ist am letzten Mai-Wochenende das Turnier in München.

Bereits am Samstag war Vogel der große Gewinner. Fünf Tage nach seinem Erfolg im Preis der Stadt Mannheim beim internationalen Maimarkt-Turnier siegte der 24-Jährige auch im Championat des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Wie schon in Mannheim war er auch diesmal mit Never Walk Alone erfolgreich.

© dpa-infocom, dpa:210509-99-531065/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.