Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Wachmann überrascht Raddiebe an Hotel und wird attackiert

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Bansin (dpa/mv) - Auf der Insel Usedom hat ein Wachmann eines Hotels einen Fahrraddieb überrascht und ist von diesem angegriffen worden. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, ereignete sich der Vorfall in der Nacht an einem Hotel in Bansin (Vorpommern-Greifswald). Der Wachmann habe gesehen, wie der Täter das Schloss kurz nach Mitternacht aufschneiden wollte. Als er den Mann zur Rede stellte, habe ihn dieser mit dem Bolzenschneider attackiert. Der Wachmann wich dem Schlag aus und wurde am Arm getroffen. Nach dem Einsatz von Tierabwehrspray sei der Täter zu einem Komplizen gelaufen und mit einem weißen Kleintransporter geflohen.

Die erste Fahndung der Polizei sei ohne Erfolg verlaufen, die Suche dauere aber noch an. Es wird wegen versuchten räuberischen Diebstahls ermittelt. Usedom gilt wegen der vielen Radurlauber seit Jahren als Hochburg für den Diebstahl von hochwertigen E-Fahrrädern im Nordosten.

Dahinter stecken laut Polizei häufig professionelle Banden aus Osteuropa. 2021 wurden auf der Ostsee-Insel allein E-Bikes im Wert von 420.000 Euro gestohlen. Das entsprach etwa einem Drittel des Schadens aller entwendeten Elektroräder in Mecklenburg-Vorpommern. Zuletzt hatte es in den Seebädern um Bansin und Heringsdorf wieder mehrere solcher Fälle gegeben.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen