Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Wasserrohrbruch: Cannabis-Plantage in Wohnhaus gefunden

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

(Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild)

Klausdorf (dpa/mv) - Ein unachtsamer Umgang mit Wasser hat mutmaßliche Cannabis-Züchter in einem Mehrfamilienhaus in Klausdorf (Vorpommern-Rügen) auffliegen lassen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, wurden die Beamten wegen eines Wasserschadens am Montag alarmiert. Mieter vermuteten einen Wasserrohrbruch in einer Wohnung, zu der aber niemand öffnete. Als die Beamten eintrafen, wurde weiterhin trotz Klingeln und Klopfen nicht geöffnet. Daraufhin sei die Wohnungstür von außen geöffnet worden: Man fand eine Cannabis-Plantage mit 24 Pflanzen und die beiden Mieter. Die wohl etwas zu feucht gehaltenen Pflanzen wurden beschlagnahmt. Gegen die Verdächtigen wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Newsticker