Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Weniger Diebstähle auf Baustellen in MV

Ein gelber Bauarbeiterhelm liegt auf einem Eimer eines Maurers auf einer Baustelle. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Auf Baustellen können etwa teure Maschinen oder Werkzeuge gestohlen werden. Im vergangenen Jahr kam es im Nordosten seltener dazu.

Schwerin (dpa/mv) - Im vergangenen Jahr sind in Mecklenburg-Vorpommern weniger Diebstähle auf Baustellen erfasst worden. 313 Mal wurde dies 2019 auf Baustellen festgestellt, teilte das Landeskriminalamt (LKA) auf Anfrage mit. Die finanziellen Schäden durch die gestohlenen Gegenstände lagen den Angaben zufolge bei rund 565 000 Euro. 2018 waren es laut LKA noch 333 Fälle, bei denen ein Schaden von etwa 824 000 Euro entstand. Zahlen für dieses Jahr lagen noch nicht vor.

Newsticker