Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Weniger Scheidungen im Corona-Jahr 2020

Eine Frau und ein Mann halten sich bei einem Spaziergang an den Händen. Foto: Axel Heimken/dpa/Symbolbild

(Foto: Axel Heimken/dpa/Symbolbild)

Schwerin (dpa/mv) - Im von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 ist die Zahl der Ehescheidungen in Mecklenburg-Vorpommern zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Freitag wurden per Gerichtsurteil 2577 Ehen geschieden und 19 Lebenspartnerschaften aufgehoben. Im Jahr davor waren 2837 Ehen geschieden und 24 Lebenspartnerschaften aufgehoben worden.

Die meisten Ehen zerbrachen den Statistikern zufolge in den ersten zehn Jahren (1183). Nach 10 bis 20 Jahren Dauer wurden 814 Ehen geschieden. Von Scheidungen betroffene Kinder zählte das Amt im vergangenen Jahr 2017 nach 2148 im Jahr davor.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-243986/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.