Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Wieder Corona-Kontrollen der Polizei am Wochenende in MV

Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild)

Usedom/Boltenhagen (dpa/mv) - Auch an diesem Wochenende wird die Polizei wieder die Einhaltung der Corona-Bestimmungen wie etwa das Einreiseverbot für Tagestouristen aus anderen Bundesländern kontrollieren. So hat die Polizei Kontrollen für den besonders vom Coronavirus betroffenen Landkreis Vorpommern-Greifswald angekündigt, zu dem auch die Insel Usedom gehört. Die Einreise in diesen Landkreis ist auch aus anderen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns nicht erlaubt, außer mit einem triftigen Grund.

Auch im Westen des Landes sollen wieder Kontrollen etwa an der Grenze zu Schleswig-Holstein oder an besonders beliebten Ausflugszielen stattfinden, hieß es aus der Einsatzleitstelle in Rostock. Tagestouristische Ausflüge aus anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern sind entsprechend der Corona-Landesverordnung nicht erlaubt.

Am vergangenen Wochenende hatte die Polizei neben den Zufahrten zur Insel Usedom vor allem in den Regionen Boltenhagen (Nordwestmecklenburg), Kühlungsborn und auf der Bundesstraße 109 bei Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) insgesamt knapp 1800 Fahrzeuge kontrolliert. Mehr als 550 Fahrzeuge - unter anderem aus Berlin, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein - mussten umkehren. Einige erhielten zudem Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-615203/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.