Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Wohnaußenstelle für Asylbewerber in Quarantäne eingerichtet

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Bad Doberan (dpa/mv) - Das Land hat am Dienstag in Bad Doberan eine Wohnaußenstelle für die vorübergehende Unterbringung von bis zu 40 Asylbewerbern in Quarantäne in Betrieb genommen. Nach Angaben des Innenministeriums werden dort Personen mit einem negativen Testergebnis aufgenommen, die nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und sich wegen der Herkunft oder des Reiseweges gemäß der Corona-Verordnung in häusliche Quarantäne begeben müssen. Es werden auch die Leute eine vorübergehende Bleibe finden, die sich über einen längeren Zeitraum nicht in einer Erstaufnahmeeinrichtung aufgehalten haben und zurückkehren und deshalb in Quarantäne müssen. Mit der von den Malteser-Werken betriebenen Außenstelle sollen bestehende Erstaufnahmeeinrichtungen entlastet werden.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-467579/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.