Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Zahl der Corona-Fälle in MV nimmt um 23 auf 468 zu

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Menschen am Donnerstag auf 468 (Stand 16.00 Uhr) gestiegen. Das waren 23 mehr als am Mittwoch, wie das Gesundheitsministerium und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Abend mitteilten. Damit fiel der Zuwachs erneut geringer aus als an den Vortagen. Am Dienstag hatte er bei 46, am Mittwoch bei 33 neu registrierten Fällen gelegen. Für die Landkreise Ludwigslust-Parchim und Vorpommern-Greifswald wurden keine neuen Infektionen gemeldet.

Die Zahl der Sterbefälle gab das Landesamt mit vier an, einer mehr als am Mittwoch. 62 an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankte Patienten werden oder wurden in Krankenhäuser behandelt, neun davon auf einer Intensivstation. In landesweit sechs Laboren wurden den Angaben zufolge bislang rund 17 400 Corona-Tests analysiert. Da die Anzahl inzwischen genesener Patienten nicht meldepflichtig sei, werde dies auch nicht statistisch erfasst, hieß es.

Newsticker