Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Zoll prüft Arbeiter auf der Wolgaster Peene-Werft

Krähne der Peene-Werft auf dem Gelände am Peenestrom. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Wolgast (dpa/mv) - Der Zoll hat am Dienstag im Rahmen einer Routinekontrolle Arbeitnehmer auf der Peene-Werft Wolgast überprüft. Im Einsatz waren 60 Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Stralsund, teilte ein Sprecher mit. Unterstützt wurden sie durch vier Bundespolizisten und einen Bediensteten der Ausländerbehörde. Die Kontrolleure prüften, ob die angetroffenen Arbeiter ordnungsgemäß zur Sozialversicherung angemeldet worden sind, ob der Mindestlohn gezahlt wird und ob Ausländer die entsprechenden Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmigungen vorweisen können. Zu Ergebnissen machte der Zoll keine Angaben. "Die erhobenen Daten werden derzeit ausgewertet", hieß es in der Pressemitteilung.

Newsticker