Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Zwei Corona-Infektionen in MV bei Gästen registriert

Ein Abstrichstäbchen wird in die Kamera gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern sind bei Gästen des Landes in der vergangenen Woche zwei neue Fälle von Corona-Infektionen registriert worden. Einer komme aus dem Ausland, der andere aus Deutschland, teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Montag (16.30 Uhr) mit. Weitere Details zur Herkunft der Infizierten wurden aus Gründen des Datenschutzes nicht genannt. Damit gibt es laut Lagus seit 1. Juni drei solcher Fälle. Wie eine Sprecherin sagte, werden die Infektionsfälle prinzipiell an den Wohnorten der Betroffenen registriert.

Bei den Menschen in Mecklenburg-Vorpommern ist auch am Montag kein neuer Infektionsfall aufgetreten. Zuletzt gab es am 3. Juli eine registrierte Neuinfektion. Damit liegt die Zahl der landesweit registrierten Infektionsfälle weiterhin bei 804 (Stand 15.00 Uhr). Auch die Zahl der bislang im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorbenen Menschen im Land blieb mit 20 konstant. Mit 49 Infizierten je 100 000 Einwohner weist MV unverändert die niedrigste Infektionsquote aller Bundesländer auf.

Newsticker