Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Zweite Woche bei Militärübung: Zusammenspiel trainiert

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Torgelow (dpa/mv) - Im Rahmen der zweiwöchigen Militärübung "Haffsturm 2022" haben etwa 400 Soldaten der Panzerbrigade 41 am Dienstag auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück in Torgelow trainiert. Mit der seit 9. Mai laufenden Übung soll unter anderem das Zusammenspiel der Verbände verbessert werden, teilte die Panzerbrigade mit.

Außerdem soll die Führungsfähigkeit der größten Einheit des Heeres im Nordosten trainiert werden, zu der auch Einheiten aus Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gehören. Die Übung gehört nach Angaben der Bundeswehr zum üblichen Ausbildungsszenario der Panzergrenadierbrigade und war bereits vor Ausbruch des Krieges in der Ukraine geplant.

Bereits in der ersten Woche in Neubrandenburg habe der Schwerpunkt der Übung auf der Arbeit der Verbände an den Gefechtsständen gelegen, sagte ein Sprecher. Auf den Gefechtsständen werde das hochintensive Gefecht geplant und geführt. In der zweiten Woche sollen laut Mitteilung alle Gefechtsstände aufgebaut und ausgebildet werden. Zudem soll unter anderem das Schießen mit Handwaffen und die Ausbildung an Gefechtsfahrzeugen trainiert werden. Die Übung läuft noch bis zum 20. Mai.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen