Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 19-Jähriger kollabiert in Polizei-Gewahrsam: Ermittlungen

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

(Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild)

Oldenburg (dpa/lni) - Ein 19 Jahre alter Mann soll in einer Gewahrsamszelle der Polizei Delmenhorst kollabiert sein. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, kam der Mann in ein Oldenburger Krankenhaus, sein Zustand sei kritisch. Die Polizei in Oldenburg untersuche die Umstände. Ersten Angaben zufolge gehen die Beamten von einem Unglücksfall aus.

Der Mann war laut Polizei nach einer Kontrolle wegen möglichen Drogenkonsums von Zivilpolizisten im Delmenhorster Wollepark am Freitagabend auf die Dienststelle gebracht worden. Bei der Kontrolle in dem Park soll es zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Der Mann soll unter anderem einen Polizisten mit der Faust geschlagen haben, woraufhin dieser Pfefferspray eingesetzt haben soll. Eine Behandlung durch alarmierte Rettungskräfte habe der 19-Jährige abgelehnt, teilte die Polizei weiter mit.

Nach der Kontrolle im Park hatte demnach eine Bereitschaftsrichterin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg eine Blutprobe angeordnet. Während die Beamten auf einen Arzt warteten, wurde der 19-Jährige den Angaben zufolge in eine Gewahrsamszelle gebracht. Bevor der Arzt auf die Wache kam, hätten Polizisten über eine Videoüberwachungsanlage beobachtet, wie der 19-Jährige in der Zelle zusammenbrach, teilte die Polizei weiter mit. Die Beamten sollen daraufhin umgehend Erste Hilfe geleistet haben. Der Rettungsdienst habe den 19-Jährigen weiter versorgt, hieß es.

Aus Neutralitätsgründen habe die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland die Ermittlungen von der Polizei in Delmenhorst übernommen. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg und die Polizei wollten zunächst keine weiteren Einzelheiten bekannt geben.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-714896/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.