Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 33-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall auf Stahlwerksgelände

Gelbe Helme liegen nebeneinander auf einem Tisch. Foto: Soeren Stache/dpa/Symbolbild

(Foto: Soeren Stache/dpa/Symbolbild)

Salzgitter (dpa/lni) - Ein 33-Jähriger ist bei einem Arbeitsunfall in Salzgitter gestorben. Ein weiterer Arbeiter wurde verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war es am Mittwoch bei Arbeiten einer Fremdfirma auf dem Gelände eines Stahlwerks zu dem Unfall gekommen. Drei weitere Beschäftigte kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Unfallursache war zunächst unklar. "Hierzu laufen die polizeilichen Ermittlungen", hieß es von der Polizei.

Newsticker