Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 500 Kilogramm tote Fische im Geestrandgraben

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Elsfleth (dpa/lni) - In einem Geestrandgraben in Elsfleth (Kreis Wesermarsch) sind zahlreiche Fische vermutlich wegen Sauerstoffmangels verendet. Allerdings könne auch eine Gewässerverunreinigung nicht ausgeschlossen werden, weshalb am Sonntag entsprechende Proben entnommen worden seien, teilte die Polizei mit, die ein Ermittlungsverfahren einleitete. Der örtliche Fischereiverein hatte erst am Samstag den Sauerstoffgehalt des Gewässers gemessen und für gut befunden. Nach ersten Schätzungen wurden rund 500 Kilogramm verendete Fische gefunden. Deren Anzahl dürfte sich aber noch erhöhen, vermutete die Polizei am Montag. Die Feuerwehr versorgte das Gewässer mit Sauerstoff, um ein weiteres Fischsterben zu verhindern.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen