Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 643 Verkehrsverstöße zum Start des Freimarkts

Blick auf den Freimarkt. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

(Foto: Carmen Jaspersen/dpa)

Bremen (dpa/lni) - Mehr als 30 falsch geparkte Autos hat die Bremer Polizei an den ersten beiden Tagen des Freimarkts abschleppen lassen. Insgesamt wurden am Freitag und Samstag 643 Verkehrsverstöße geahndet, wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte. Viele Autofahrer parkten demnach auf Bürgersteigen und Radwegen oder ignorierten Einfahrtsverbotsschilder. Zudem leiteten die Beamten ein Strafverfahren gegen einen Fahrer ohne Führerschein ein. Die Polizei appellierte an die Autofahrer, die Halteverbote zu respektieren, um die Wege für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge freizuhalten.

Pressemitteilung der Polizei

Newsticker