Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen A7-Vollsperrung bringt keine Probleme: Richtung Süden frei

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Seesen (dpa/lni) - Die Vollsperrung der Autobahn 7 in Südniedersachsen hat am Wochenende keine größeren Verkehrsprobleme nach sich gezogen. "Das lief alles ruhig", sagte ein Polizeisprecher in Göttingen am Sonntag. In Richtung Süden war die Autobahn am Morgen bereits wieder freigegeben. In Richtung Norden sollte die Sperrung am Mittag aufgehoben werden. Der ADAC hatte mit deutlich mehr Behinderungen gerechnet, weil in einigen Bundesländern am Wochenende die Winterferien zu Ende gingen, in anderen begannen sie.

Grund für die Vollsperrungen waren Bauarbeiten. Die A7 wird in Südniedersachsen derzeit auf sechs Streifen ausgebaut. Die Arbeiten am 29 Kilometer langen Abschnitt zwischen Nörten-Hardenberg und Seesen werden voraussichtlich erst Ende 2022 abgeschlossen sein, ein Jahr später als ursprünglich geplant.

Newsticker