Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen "Aktenzeichen XY" bringt Hinweise zu tödlichen Schüssen

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Wolfsburg (dpa/lni) - Der Fernsehbericht bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst" über tödliche Schüsse auf einen 20-Jährigen im August 2019 in Wolfsburg hat zu mehreren Hinweisen geführt. Durch die ZDF-Sendung meldeten sich elf Anrufer, die möglicherweise Beobachtungen haben, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Donnerstag mitteilte. Die Hinweise nach dem Beitrag vom Mittwochabend werteten die Ermittler noch aus.

Im August 2019 waren Einsatzkräfte zu zwei schwer verletzten Männern in den Stadtteil Vorfelde gerufen worden. Noch in der Nacht verstarb das 20 Jahre alte Opfer in einer Klinik an einer Schussverletzung, der ältere Mann überlebte die Tat. Die Ermittler gehen von einer Gewalttat im kriminellen Milieu aus. Die beiden mutmaßlichen Täter seien weiter flüchtig, eine öffentliche Fahndung nach den beiden läuft bereits seit Oktober 2019.

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.